09.05.2020

Wie groß ist die Furcht der SPD?

Im Artikel der NW wird am 29.4.2020 der Bürgermeisterkandidat der CDU Oerlinghausen, Lars Cohrs, vorgestellt.

Locker erzählt er, dass der erste Kontaktanruf kam, als er gerade den Pferdestall ausmistete. Die meisten Leser haben dabei das Bild eines bodenständigen, tierliebenden und reitbegeisterten Zeitgenossen vor Augen.
Nicht so der ehemalige SPD-Bürgermeister Horst Steinkühler.....

Im Artikel der NW wird am 29.4.2020 der Bürgermeisterkandidat der CDU Oerlinghausen, Lars Cohrs, vorgestellt.

Locker erzählt er, dass der erste Kontaktanruf kam, als er gerade den Pferdestall ausmistete. Die meisten Leser haben dabei das Bild eines bodenständigen, tierliebenden und reitbegeisterten Zeitgenossen vor Augen.
Nicht so der ehemalige SPD-Bürgermeister Horst Steinkühler, der schon mal vorsorglich schützend seine Hände über die SPD hält und schmettert: „Bergstadt ist kein Augiasstall“.
Lt. Wikipedia  ist die Redewendung, „einen Augiasstall ausmisten“, in der politischen Rhetorik gebräuchlich. In der Regel wird sie bei der Aufdeckung von Korruption oder der Beseitigung missliebiger Zustände verwendet und bedeutet so viel wie „gründlich aufräumen“.
Da muss jemand schon einen großen Bogen schlagen, um auf diese Verknüpfung zu kommen! Einen sehr großen Bogen!!
Und im Schlusssatz betont Horst Steinkühler erneut, dass in Oerlinghausen kein Augiasstall auszumisten ist.
Da hat doch jemand Angst, dass die Stalltür geöffnet wird, oder?

Nach oben