21.06.2021

Fußgängerbrücke Zeppelinstraße

Chance vertan!

Die alte Fußgängerbrücke über der Zeppelinstraße, welche die Heinz-Sielmann-Schule seit Jahrzehnten mit dem Niklas-Luhmann-Gymnasium verbindet und insbesondere täglich von vielen Schülerinnen und Schülern genutzt wird, ist marode; eine fachgerechte Betonsanierung ist viel zu teuer und daher soll die Brücke ersetzt werden.

Für diese neue Brücke stellte das Bauamt im vorletzten Bauausschuss drei unterschiedliche Entwürfe anhand technischer Zeichnungen vor; der erste Entwurf, eine Standardbrücke in Aluminiumkonstruktion, gestalterisch einer klassischen Eisenbahnbrücke nicht unähnlich, war zusätzlich visualisiert.
Der CDU waren diese vorgelegten Informationen zu unzureichend und zu diesem frühen Zeitpunkt bereits zugunsten des ersten Entwurfs zu festgelegt. Wenigstens einer der beiden anderen Entwürfe sollte ebenfalls visualisiert und weiteres Zahlenwerk aufbereitet werden.

Im letzten Bauausschuss am 9.6.2021 wurde zu dem 3. Entwurf, eine durch zwei tragende, geschwungene Segmentbögen, gestalterisch leicht und ausgesprochen einladend wirkende Brücke in Stahlkonstruktion, zusätzlich eine Visualisierung nachgereicht.

Diese vorgestellte ästhetisch überzeugende Fußgängerbrücke mit einer blauen Beschichtung, passend zum Stadtlogo und zu der vorhandenen blauen Brücke über der Tunnelstraße hat uns als CDU überzeugt.
Die CDU plädierte mit einem Antrag für diese attraktive Brückenlösung an der Zeppelinstraße als „Eingangstor“ zur Kernstadt.
Die höheren Kosten sehen wir für dies Brücke als gut angelegt an, zumal sie sich auf die Abschreibungsdauer von 70 Jahren verteilen.

Unsere Verantwortung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern sehen wir nicht nur dahingehend, stets das Kostengünstigste zu beauftragen. Wir sehen unsere Verantwortung bei der Errichtung von baulichen Anlagen im öffentlichen Raum darüber hinaus auch in der Einforderung gestalterisch ansprechender Lösungen. Auch in dieser Hinsicht haben wir gegenüber den uns nachfolgenden Generationen Verantwortung.

Schade, dass die meisten Fraktionen für die Aluminium-Standardbrücke „von der Stange“ votierten.

Nach oben