18.11.2019

Gesundheit, Tourismus, Klimaschutz

Radfahren ist nicht nur gesund und dient dem Klimaschutz, sondern macht auch Spaß. Zumindest dann, wenn die Fahrradwege in gutem Zustand sind.
Derzeit stehen in Oerlinghausen die örtlichen Fahrradwege im Fokus bezüglich Zustand und Unterhaltung.

Doch Radfahrer und besonders Touristen erwarten auch außerhalb von Oerlinghausen ein gutes Fahrradwegenetz. In bevorzugt westlicher Richtung entwickelt die „Regiopole Bielefeld“ ein Radverkehrskonzept.
 
Die CDU hat nun einen Antrag gestellt, möglichen Anbindungen unserer örtlichen Fahrradwege an das vorhandene und geplante überörtliche Radwegenetz darzustellen und gleichzeitig mit dem Kreis Lippe das überörtliche Radwegenetz in der Region zu erweitern. Begonnen werden sollte mit einem Radweg durch Währentrup Richtung Hörste als Lückenschluss, eine touristisch attraktive Strecke längs des Teutoburger Waldes.

Nach oben